Feuerwerk am Radolfzeller Hausherrensonntag

Hausherrenfest Radolfzell

ABGESAGT

Der weltliche Teil des Hausherrenfestes kann dieses Jahr leider nicht stattfinden. Informationen zum kirchlichen Teil finden Sie unter: https://www.kath-radolfzell.de/

Allgemeine Informationen zum Hausherrenfest (bei planmäßiger Umsetzung):

Das Hausherrenfest wird jedes Jahr am dritten Sonntag im Juli begangen. Höhepunkt der Veranstaltung ist die Mooser Wasserprozession am Montag. Mit Blumenkränzen geschmückte Boote kommen frühmorgens um 8 Uhr über den Bodensee gerudert und werden in Radolfzell von Hunderten Menschen empfangen. Anschließend findet das Mooser Hausherrenamt im Münster ULF statt.

Theopont, Senesius und Zeno – die drei Radolfzeller Hausherren sind die Namensgeber für das Hausherrenfest.

Ursprünglich von rein christlicher Natur hat sich das Radolfzeller Hausherrenfest über die Jahre zu einem Fest mit vielen weltlichen Aspekten entwickelt. Zahlreiche Vereine organisieren bei dieser Veranstaltung gemeinsam mit dem Kulturbüro der Stadt Radolfzell ein buntes Programm für Jung und Alt. So locken Konzerte, Kinderprogramm und kulinarische Köstlichkeiten Jahr um Jahr zahlreiche Menschen ans Radolfzeller Bodenseeufer.

Am Freitag ehren die katholischen Kindergärten des St. Sebastian e.V. die Heiligen Hausherren in einer Prozession.

Den Auftakt des Hausherrenfests machen dann die Radolfzeller Hilfsorganisationen mit einer Schauübung.

Weithin hörbare Böllerschüsse und die Glocken des Münsters signalisieren am Samstag pünktlich um 16.45 Uhr lautstark den Beginn des Radolfzeller Hausherrenfests. Nach den Böllerschüssen spielt im Hafenbereich am Konzertsegel ab 17.15 Uhr die Bodensee-Eisenbahner-Kapelle auf. Mit einem Konzert des Jugendblasorchesters beginnt der weltliche Teil des Festes am Samstag um 20 Uhr.

Hausherrensonntag

Der Hausherrensonntag startet erneut mit Böllerschüssen, dem Läuten der großen Hausherren-Glocke und darauf folgend dem Turmblasen, einem musikalischen Morgenruf der Stadtkapelle.

Dem Einläuten folgt um 9 Uhr das feierliche Hausherrenamt im Münster ULF. Die Messe wird mitgestaltet durch den Münsterchor. Der Gottesdienst wird auf den Marktplatz übertragen.

Es schließt sich direkt die beeindruckende Prozession mit den kostbaren Reliquien der drei Hausherren Theopont, Senesius und Zeno durch die Radolfzeller Innenstadt an, um so Segen und Wohlergehen für die Stadt zu erbitten.

Mit musikalischer Unterhaltung geht es dann am Konzertsegel weiter.

Der Festabend am Sonntag wird um 20 Uhr eröffnet. Nach einem bunten Programm einzelner regionaler Vereine gibt es einen musikalischen Part, der vor und nach weiteren Highlights des Abends wie Gondelkorso, Segeldefilee und Feuerwerk über dem Bodensee (ca. 22.50 Uhr) für gute Unterhaltung sorgt (Ende ca. 1 Uhr).

Hausherrenmontag

Um 8 Uhr trifft man sich am Hausherrenmontag zur traditionellen Mooser Wasserprozession an der Schiffsanlegestelle. Direkt nach dem Mooser Hochamt können sich die Gäste ab 10.30 Uhr an der Promenade in Radolfzell beim Weißwurstfrühstück mit musikalischem Rahmen stärken.

Ab 15 Uhr beginnt das Kinderprogramm am Konzertsegel, gestaltet von Kinder- und Jugendgruppen aus Radolfzell.

Der Unterhaltungsabend am Konzertsegel und an der Hafenmole startet um 20 Uhr.

Hausherren-Pin

Zeichen der Verbundenheit

Sowohl als kirchlicher Festtag wie auch in weltlicher Hinsicht – das Hausherrenfest ist eine zentrale Größe im Jahreslauf von Radolfzell. Um der Verbundenheit mit dem Hausherrenfest ein sichtbares Zeichen zu geben, lässt die Stadtverwaltung bereits zum zweiten mal einen Hausherren-Pin auflegen. Auf der etwa 3,5 x 2,5 Zentimeter großen Anstecknadel sind die drei Hausherren Theopont, Senesius und Zeno abgebildet. Erhältlich ist der Hausherren-Pin zu einem Preis von vier Euro bei der Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH und im Stadtmuseum.

Der Hausherren-Pin stellt keine Eintrittsberechtigung dar. Der Zugang zum Fest ist nach wie vor kostenfrei! Vielmehr handelt es sich um ein schönes Sammlerstück. Mit dem Verkauf sollen Leistungen, die der Sicherheit und dem guten Festgefühl der Besucher dienen, mitfinanziert werden. Der Hausherren-Pin wird zunächst in einer Auflage von 2.500 Stück hergestellt.

Vorlage für die Gestaltung des Hausherren-Pins ist das Motiv der Hausherrentafel des Münsters, bekannt auch durch das gusseiserne Relief, das 1953 bei der Firma Allweiler erstmals gegossen wurde. Der Entwurf stammte seinerzeit von Siegfried Fricker.