Kulturnacht in Radolfzell

Allgemeine Informationen zur Kulturnacht (bei planmäßiger Umsetzung):

Kulturinteressierte Nachtschwärmer merken sich den 2. Oktober. Seit über 16 Jahren lädt die Stadt Radolfzell und ihre Ortsteile an diesem Datum zur Radolfzeller Kulturnacht unter dem Motto „Nacht der Künste“ ein. In ihren Ateliers, an bekannten und ungewöhnlichen Orten präsentieren Künstler und Künstlergruppen aus Radolfzell und Umgebung sich und ihre Werke bis spät in die Nacht.

Kulturelles Highlight am Untersee

An verschiedenen Stationen gibt es Ausstellungen, Lesungen, Musik, darstellende Kunst und Tanz. Von 18 bis 24 Uhr flanieren jedes Jahr wieder Tausende Liebhaber von Kunst und Kultur durch die Straßen Radolfzells und genießen die regionale Vielfalt. Ein Shuttlebus-Service verbindet weiter entfernte Stationen und Aktionen in den Ortsteilen mit der Kernstadt. Dabei gilt das Programmheft als Fahrkarte zur kostenlosen Nutzung der Busse.

Die Stadt am Bodensee wird in dieser Nacht zu einem großen Spielplatz für die teilnehmenden Maler, Bildhauer, Fotografen, Musiker, Schauspieler und Literaten der Region. Immer wieder bieten sie den Besuchern neue Überraschungen und oftmals auch die Gelegenheit, selbst künstlerisch aktiv zu werden.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Vor dem Milchwerk wird die Catering-Firma Fobelo eine feine Auswahl an Speisen und Getränken anbieten. Leckere Crêpes, Waffeln und alkoholfreie Getränke gibt es auf dem Marktplatz bei Familie Sperlich.

Die Besucherinnen und Besucher erhalten an verschiedenen Orten (Stadtmuseum, Milchwerk, Villa Bosch, Stadtbibliothek, CDC, Buchhandlung am Obertor, Böhringen und Markelfingen) Eintrittsbändchen, mit denen sie alle Veranstaltungsorte der Kulturnacht besuchen können. In diesem Zuge wird auch die 3G-Regelung (geimpft, genesen oder negativ getestet) überprüft. Darüber hinaus gilt die Maskenpflicht (OP oder FFP2 oder vergleichbarer Standard), die Datenerhebungspflicht sowie die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 Metern zu anderen Besucherinnen und Besuchern.

Kulturnacht in der Stadtbibliothek

Die Kulturnacht in der Stadtbibliothek findet dieses Jahr unter dem Thema 400 Jahre Österreichisches Schlösschen (1619-1621) statt.

Der Historiker Christof Stadler wird zur Geschichte des Hauses Führungen anbieten, Gerhard Schöpperle hat den Umbau begleitet und wird hier auf Besonderheiten hinweisen.

Zu folgenden Zeiten finden Führungen (ca. 45 Minuten)  durch das Haus statt.

18.30  Uhr           Christof Stadler, Historiker

19.30 Uhr            Gerhard Schöpperle, Fachbereichsleiter Hochbau

20.30 Uhr            Christof Stadler, Historiker

21.30 Uhr            Gerhard Schöpperle, Fachbereichsleiter Hochbau

Filmvorführung „Schmuckstück Österreichisches Schlösschen“
Der Amateurfilmer Robert Werra hat die Umbauzeit 2013 – 2015 mit seiner Kamera begleitet und einen sehenswerten Kurzfilm geschnitten.

Vorführungen um 19.00 Uhr, 20.00 Uhr, 21.00 Uhr  Dauer ca. 20 Minuten 

Lichtprojektion Heimat 400 von Axel-Reinhard Böhme und Ulrich Riebe.

Zum Thema Heimat haben die beiden Künstler eine Videoprojektion geschaffen.
Sie ist ab Einbruch der Dunkelheit bis 24.00 Uhr am Österreichischen Schlösschen zu sehen.

Das Berufskolleg Mode und Design wird Modelle Neuinterpretationen der Renaissancezeit und zum Thema Heimattage zeigen.